Ronivaldo Doppelpack! Drei Punkte gegen Altach und ein großer Schritt

LINZ,AUSTRIA,23.APR.24 - SOCCER - ADMIRAL Bundesliga, qualification group, FC Blau Weiss Linz vs SCR Altach. Image shows Ronivaldo Bernardo Sales (Linz) and Constantin Reiner (Altach). Photo: GEPA pictures/ Christian Moser

In der 28. Runde der ADMIRAL Bundesliga gastierte der SCR Altach beim Stahlstadtklub. Unsere Mannschaft bekleidete den vorletzten Tabellenplatz und ritterte weiter mit Austria Lustenau um den drohenden Abstieg. Wir hatten fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und remisierten vergangene Woche in Altach 2:2. Aus den letzten fünf Ligaspielen verlor die Scheiblehner-Elf nur eines, allerdings spielte man viermal Unentschieden. Die Altacher dagegen galten als so gut wie gerettet. Mit 16 Punkten standen die Vorarlberger auf Rang vier der Quali-Gruppe und waren seit sieben Spielen ungeschlagen.

Auf dem Rasen dann nach einer emotionalen Gedenkminute „für unseren Schöberl“ aber ein Blitzstart für die Vorarlberger! Demaku bediente Fadinger ideal, der brachte den Ball aufs Tor, welchen Nici Schmid nur nach vorne abwehren konnte – Quedraogo drückte im zweiten Versuch das Leder dann zur frühen Führung über die Linie. Eine kalte Dusche und auch im weiteren Verlauf die Altacher das aktivere Team, mit viel mehr Spielkontrolle – wir hatten Probleme und Glück in der siebten Minute, als Fadinger aus kurzer Distanz über das Tor schoss.

Starker Regen, viele Unterbrechungen und wenig zusammenhängende Aktionen machten es dem Spielverlauf alles andere als einfach. Für die Fußballästhetiker war wenig geboten. Glück dann für Altach nach rund einer halben Stunde, als Demaku nach wiederholtem Foulspiel nicht vom Platz flog – wenig später wurde der dann gleich vorsorglich von Standfest ausgewechselt.

Ansonsten ganz wenige Highlights im ersten Abschnitt. Eine ganz verhaltene und auch gebrauchte Halbzeit für den FC Blau-Weiß Linz! Das ging definitiv besser! Mit dem 1:0 Rückstand ging es dann auch in die Kabinen, wo sich unsere Elf neu formierte, mit einem Dreifachwechsel zurück auf den Rasen kam und prompt mehr Dominanz ausstrahlte. Trotzdem mussten unsere Fans bis in die 60. Minute warten, ehe es wirklich eine nennenswerte Chance gab. Nach Vorarbeit von Mitrovic und Ronivaldo brachte Dobras im Strafraum nicht mehr entscheidend Druck hinter den Ball. Doch die Linzer blieben am Drücker und kamen in der 63. Minute zum nicht unverdienten Ausgleich. Nach einer weiten Flanke von Pirkl kam Mitrovic an den Ball, sah Ronivaldo und der machte per Kopf den Ausgleich.

Die Systemumstellung auf 4-3-3 hatte sich sowas von ausgezahlt und wir wollten jetzt mehr! Unsere Mannschaft spielte eine sehr gute zweite Halbzeit und brachte den Gegner ins Wanken und dann die 87. Minute. Dobras wurde im Strafraum zu Fall gebracht und unser Brasilianer legte sich sofort den Ball zurecht, zeigte all seine Routine und markierte mit seinem Doppelpack das 2:1.

Es war dann auch der Siegtreffer und der ganz große Schritt Richtung Klassenerhalt! Am Ende feierten unsere Spieler und Betreuer mit den Fans, welche heute einmal mehr das so wichtige Zahnrad für den Erfolg waren. ALLE GEMEINSAM!