Trainerwechsel bei den Amateuren

berndspeta.at-2003035

Die Ergebnisse der letzten Wochen sprechen eine klare Sprache und auch ein Blick auf die Tabelle lügt nicht. Am heutigen Montag wurde beim FC Blau-Weiß Linz knallhart analysiert und eine Entscheidung getroffen. Der Verein trennt sich mit sofortiger Wirkung von Amateure-Coach Robert Bartosiewicz und seinem Co-Trainer Jürgen Panis.

Sportlicher Leiter Werner Mayer zur aktuellen Situation:

“Wir haben sich heute intern zusammengesetzt, die Lage analysiert und sind beide zum Entschluss gekommen, dass wir ab sofort getrennte Wege gehen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich sehr herzlich bei Trainer Bartosiewicz und Jürgen Panis für die professionelle Arbeit und Einstellung bedanken. Wir werden nicht vergessen, dass Robert uns mit einem Altersschnitt von gut 17 Jahren unter schwierigsten Bedingungen zum Meistertitel in der Bezirksliga geführt hat. Die abgelaufene und durch Abbruch beendete Saison in der LL-Ost haben wir auf dem starken fünften Platz beendet. Von zehn Spielern haben wir uns zu Beginn dieser Saison getrennt. Zwei davon haben den Sprung in den Profifußball geschafft und vier sind in die Regionalliga gewechselt – auch das möchte ich in Hinblick auf die Entwicklung unter Robert Bartosiewicz herausstreichen. Trotzdem und genauso hart ist es im Fußball auch brauchen wir jetzt dringend frisches Blut und neue Impulse.”

Der FC Blau-Weiß Linz freut sich daher bekannt geben zu dürfen, dass mit Samir Hasanovic ein echtes Urgestein für dieses Vorhaben verpflichten werden konnten. 

“Die Verpflichtung von Samir Hasanovic ist genau dieser Impuls, den wir jetzt gebraucht haben. Wir gewinne mit ihm ein echtes Blau-Weißes Urgestein. Ich kenne Samir sehr gut, habe mit ihm bei der Austria Tabak zusammengespielt und wir beide haben dann auch den Sprung im Gründungsjahr zu Blau-Weiß gemacht. So wie er immer für uns auf dem Platz aufgetreten ist, ist er auch heute noch – ein akribischer, ehrlicher Arbeiter mit einer großen Portion Erfahrung. Wir brauchen in unserer jetzigen Situation jemanden, der sich 110% mit dem Verein identifiziert und dafür ist niemand besser geeignet als Samir. Ab Dienstag nächster Woche wird Samir Hasanovic die Mannschaft übernehmen.”