SV Lafnitz
vs.
FC Blau-Weiß Linz

eroded-top-white

2. Liga | 12. Runde

06. Dezember 2020, 10:30 Uhr

Fußballarena Lafnitz

VS.
1 : 0

Matchsponsor:

eroded-bottom-white

Knappe Niederlage im Topspiel

Teilen:

In der 12. und vorletzten Runde des Herbstdurchganges der 2. Liga gastiert der FC Blau-Weiß Linz in der Oststeiermark, beim SV Lafnitz. Die Steirer, die bislang eine hervorragende Saison spielen, sind mit 25 Punkten in der aktuellen Tabelle an der zweiten Stelle und somit auf einem Aufstiegsplatz in die Bundesliga zu finden.

Die Ausgangsposition:

Im Rahmen der Regionalliga Mitte und 2. Liga gab es bisher zehn Partien zwischen den Königsblauen und dem SV Lafnitz. Fünf Siege gingen dabei auf das Konto der Steirer, während die Königsblauen vier Mal als Sieger vom Platz gingen. Einmal wurde unentschieden gespielt.

Der SV Lafnitz blieb am vergangenen Spieltag durch einen 3:2 Erfolg gegen die Juniors der Wiener Austria erster Verfolger von Tabellenführer Liefering. Bereits in der sechsten Minute brachte Julian Tomka die Oststeirer in Führung. Mario Kröpfl und Martin Krienzer waren beim 3:2 Erfolg die weiteren Torschützen.

Einen Teilerfolg konnte unsere Mannschaft im Frühjahrsdurchgang in Lafnitz erzielen. Fabian Schubert brachte Blau-Weiß zum 1:0 in Führung. Durch Martin Rodler konnten die Steirer noch einen Punkt retten. In den vergangenen Heimspielen der Saison 2020/21 konnten die Blau-Gelben drei Siege und ein Unentschieden einfahren. Mit zehn Punkten liegt man daher auf Rang sechs der Heimtabelle.

Trainer Ronny Brunmayr vor dem Spiel: „Es wartet das Stärkste auf uns, was die Liga zu bieten hat. Eine ausgiebige Videoanalyse hat uns gezeigt dass Lafnitz nicht umsonst so viele Punkte bislang einfahren bzw. die letzten vier Begegnungen siegreich gestalten konnte. Wir treffen auf die warscheinlich reifste Mannschaft in der Liga und das wird eine ganz harte Nuss!“

Der Gegner:

Qualitativ verstärken konnten sich die Lafnitzer in der abgelaufenen Übertrittszeit. So konnte Trainer Philipp Semlic bundesligaerprobte Kicker wie Philipp Wendler (GAK), Daniel Gremsl (Amstetten), Christoph Kröpfl (Hartberg), Patrick Bürger (Mattersburg) und Joshua Steiger (Wolfsberg) begrüßen.

Joshua Steiger verstärkt derzeit auch das U19 Nationalteam Österreichs.

Personelles:

Simon Gasperlmair fällt wegen Knieproblemen auf. Turgay Gemicibasi kommt nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder retour.

Es war das Liga-Topspiel in der 12. und vorletzten Runde des Herbstdurchganges in der 2. Liga. Der FC Blau-Weiß Linz traf auf den Tabellenzweiten aus Lafnitz. Trainer Ronny Brunmayr sprach vor der Partie von einer ganz harten Nuss die es zu knacken galt und konnte dabei bis auf Gasperlmair auf sämtliche Kaderalternativen zurückgreifen.

Die Linzer erwischten bei eiskalten Temperaturen einen sehr guten Start, konnten sich von der ersten Minute an ein Übergewicht erspielen und fanden gleich in der Anfangsphase eine Großchance vor. Schubert wurde ideal in Szene gesetzt und scheiterte freistehend vor Keeper Zingl. Auch im weiteren Verlauf die Linzer tonangebend und mit Möglichkeiten. Abermals Schubert in der 10. Minute – diesmal per Kopf über das Tor.

Lafnitz war lange Zeit ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt, aber wie so oft konnten die Linzer aus einem anfänglichen Übergewicht kein Kapital schlagen, sondern gingen dann sogar überraschend in Rückstand. Beinahe wäre es in der 13. Minute auch so gewesen. Nach einem Freistoß von Kröpfl traf Siegl per Kopf, allerdings ging die Fahne von Linienrichterin Telek in die Höhe. Besser machten es die Hausherren dann in der 23. Minute, als Strauß eine Hereingabe von rechts nicht entscheidend klären konnte und Routinier Kröpfl mit Hilfe der Innenstange das 1:0 erzielte.

Blau-Weiß konnte den Gegentreffer schnell abhaken und sich wieder nach vorne orientieren. Nach rund einer halben Stunde war die Partie dann allerdings aufgrund einer Verletzung von Schiedsrichter Kijas längere Zeit unterbrochen. Der Unparteiische biss die Zähne zusammen und machte weiter. Die Unterbrechung tat dem Spielfluss auf beiden Seiten allerdings nicht gut – bis zur Pause ergaben sich keine nennenswerten Spielszenen mehr.

Die zweiten 45 Minuten begannen im Grunde wie die ersten. Blau-Weiß erarbeitete sich schnell ein Übergewicht und setzte den Gegner unter Druck. Schubert nach Vorarbeit von Pomer in der 47. Minute nur knapp neben das Tor. Nach rund einer Stunde die beste Phase für die Stahlstädter. Lafnitz allerdings dank einer bärenstarken Defensivleistung nicht zu überwinden. Auch aus den vielen Standards hatten die Linzer kein Glück. Gemicibasi setzte in der 69. Minute einen Freistoß nur hauchdünn über das Tor.

Auch die vielen Wechsel auf beiden Seiten brachten keine Ergebniskorrektur mehr. Am Ende brachten die Steirer die knappe 1:0 Führung über die Zeit und sind damit neuer Tabellenführer der 2. Liga.

LIVETICKER powered by LIWEST
0
In der 12. und vorletzten Runde des Herbstdurchganges der 2. Liga gastiert der FC Blau Weiß Linz in der Oststeiermark beim SV Lafnitz. Die Steirer, die bislang eine hervorragende Saison spielen, sind mit 25 Punkten in der aktuellen Tabelle an der zweiten Stelle und somit auf einem Aufstiegsplatz in die Bundesliga zu finden.
0
Den Schlusspunkt setzte Luka Pisacic zum 5:1 Auswärtserfolg für die Lafnitzer. Einen Teilerfolg konnte der FC Blau-Weiß Linz im Frühjahrsdurchgang in Lafnitz erzielen. Fabian Schubert brachte die Blau Weißen zum 1:0 in Führung. Durch Martin Rodler konnten die Steirer noch einen Punkt retten.
0
Der SV Lafnitz bleibt durch einen 3:2 Erfolg gegen die Juniors der Wiener Austria erster Verfolger von Tabellenführer Liefering. Bereits in der sechsten Minute bringt Julian Tomka die Oststeirer in Führung. Mario Kröpfl sorgte mit seinem Treffer zum Pausenstand von 2:0. In Halbzeit zwei baut Martin Krienzer die Führung auf 3:0 aus. Den Wienern gelang zwar noch eine Verbesserung des Resultates auf 3:2, jedoch am Sieg der Lafnitzer war nicht mehr zu rütteln.
0
Im Rahmen der Regionalliga Mitte und 2. Liga gab es bisher zehn Partien zwischen Blau Weiß Linz und dem SV Lafnitz. Fünf Siege gehen auf das Konto der Lafnitzer, während die Königsblauen vier Mal als Sieger vom Platz gingen. Einmal wurde unentschieden gespielt.
0
In den vergangenen Heimspielen der Saison 2020/21 konnten die Blau Gelben drei Siege und ein Unentschieden einfahren. Mit zehn Punkten liegt man daher auf Rang sechs der Heimtabelle.
1
Anstoß in Lafnitz! Das TOP-Spiel beginnt!
2
TOP-Chance für die Linzer! Super Ball in die Gasse von Schubert und der prüft Zingl - Weltklasseparade und Ecke.
3
Und auch der Eckball hat es in sich. Zingl kann sich nach einem Kopfball ein weiteres Mal auszeichnen.
5
Fünf Minuten gespielt! Das Liga-Top-Spiel beginnt mit voller Intensität. Viele Zweikämpfe von der ersten Minute weg und die große Chance für unsere Mannschaft.
6
Weiter Ball von Lafnitz über halblinks - Schmid spielt aber gut mit und ist zur Stelle.
8
Zweiter Eckball für unsere Mannschaft. Die Königsblauen dominieren das Geschehen bislang.
9
Felix Strauß etwas zu intensiv da im Luftkampf mit Zingl und es gibt Offensivfoul.
10
TOP-Chance für die Linzer! Nach einer Hereingabe von Schantl scheitert Schubert per Kopf.
12
Lafnitz ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt. Immer wieder kommen die Linzer gefährlich in den Strafraum.
13
TOR für Lafnitz und dann geht aber doch noch die Fahne nach oben. Nach einem Freistoß von Kröpfl kommt Siegl zum Kopfball.
16
Gute Viertelstunde gespielt! Lafnitz kontne das Linzer Übergewicht jetzt etwas ausgleichen. Komplett ausgeglichene Partie.
20
Es bleibt dabei! Königsblau performed hier die ersten 20 Minuten tadellos. Nur die Führung fehlt uns leider - die Möglichkeiten waren da. AUF GEHTS JUNGS !!!
23
TOR für den SV Lafnitz. Mario Kröpfl trifft nach einer Hereingabe von der rechten Seite, mit Hilfe der Innenstange, zum 1:0.
25
Entgegen dem Spielverlauf geraten die Königsblauen in Rückstand. Bitter, ganz bitter, weil wir das deutlich dominantere Team waren,
27
Gute Möglichkeit! Scharfe Hereingabe von Schubert - Zingl pariert einmal mehr grandios.
30
Halbe Stunde gespielt und die Partie unterbrochen! Schiri Kijas muss behandelt werden.
33
Schaut nicht gut aus! Es dürfte nicht weitergehen beim Schiedsrichter. Trotz Verband deutet er an, dass es keinen Sinn mehr macht.
34
Auf dem Platz wird reagiert. DIe Spieler halten sich bei der Kälte individuell warm.
36
Kijas macht allen Anzeichen zum Trotz weiter. Warscheinlich mal bis zur Pause!
38
Gemicibasi grätscht im allerletzten Moment dazwischen und es gibt den ersten Eckball für die Hausherren.
39
Kröpfl aus der zweiten Reihe neben das Tor.
41
Gut fünf Minuten noch bis zur Pause! Die Partie hat jetzt etwas den Schwung verloren. Von "Flüssig" ist da jetzt nichts mehr zu sehen.
44
Nach langer Zeit wieder ein Abschluss - Gemicibasi aus der zweiten Reihe weit neben das Tor.
45
Und gleich noch einmal die Chance für die Linzer! Nach einem gelungenen Angriff kommt Kostc aus gut 20 Metern zum Abschluss - besser als Turgay zuvor, doch leider auch am Tor vorbei.
45
TOP-Chance Lafnitz! Nach Hereingabe von der linken Seite taucht Krienzer frei vor Schmid auf und unser Schlussmann pariert sehenswert.
45
HALBZEIT! Die Partie geht mit einem knappen 1:0 für Lafnitz in die Pause.
46
Weiter gehts mit den zweiten 45 Minuten!
46
Viel Erklärungsbedarf! Linienrichter Obritzberger jetzt Hauptschiedsrichter. Kijas dafür an der Seitenlinie.
47
NEEIN! Pomi super Ball auf Schubi und der setzt den Ball neben das Tor.
48
Schubi noch glücklos heute! Hereingabe von rechts - unser Torjäger am langen Eck dann neben das Tor.
52
Im Grunde wie im ersten Durchgang! Linz greift an, macht Druck und der Gegner lauert auf den Konter.
55
Lafnitz brandgefährlich! Grasser über links - Felix Strauß klärt!
57
Ganz entscheidende Phase jetzt! Es gehlt uns nur die Belohnung, das Tor.
58
Gelbe Karte gegen Schubert!
60
Eine Stunde ist gespielt! Von unserem Gegner offensiv kaum etwas zu sehen. Es fehlt uns nur das Glück!
61
Näher, immer näher! Gemicibasi aus der zweiten Reihe über das Tor. Lafnitz wird reagieren und gleich wechseln.
62
Erster Wechsel bei den Gästen! Prohart kommt für Kröpfl.
66
Zwei Mal Gelb jetzt! Prohart und Tursch!
67
Je länger es hier dauert, umso emotionaler wird es! Es steht jetzt Spitz auf Knopf.
69
NEEEEIN! Turgay mit einem Freistoß aus 23 Metern nur hauchdünn neben das Tor.,
70
20 Minuten vor dem Schluss! Zweiter Eckball von Lafnitz bringt nichts ein.
71
Brandner aus der zweiten Reihe zu zentral - Zingl zur Stelle.
72
Auf der Gegenseite klärt Tursch mit einem Weltklassetackling am eigenen Strafraum!
74
Dreifachwechsel bei den Hausherren! Unter anderem jetzt Patrick Bürger neu eim Spiel.
75
Viertelstunde geht es noch! Es ist hier noch alles drinnen!
80
Fabio Strauss sieht die Gelbe Karte.
81
Filip kommt für Felix Strauss.
83
Gelbe Karte gegen Bürger.
85
Lafnitz bringt das 1:0 über die Zeit! Wir kommen einfach nicht wirklich zwingend vor das Tor.
86
Malicsek kommt für Kostic.
89
3 Minuten Nachspielzeit!
90
ENDE! Der SV Lafnitz gewinnt das Topspiel mit 1:0 und ist neuer Tabellenführer der 2. Liga.
Statistik
3 Torschüsse 2
2 Schüsse daneben 7
4 Eckbälle 4
22 Fouls 18
4 Abseits 1

Liga Tabelle