FC Blau-Weiß Linz
vs.
KSV 1919

eroded-top-white

2. Liga | 18 Runde

12. März 2021, 18:30 Uhr

Hofmann Personal Stadion

VS.
3 : 0

Matchsponsor:

eroded-bottom-white

Deutlicher Erfolg gegen Kapfenberg

Teilen:

Nach dem erfolgreichen Auftritt der Königsblauen im Ländle sind in der anstehenden 18. Meisterschaftsrunde die Falken aus Kapfenberg zu Gast im Hofmann Personal Stadion. Die Steirer liegen derzeit mit 22 Punkten an der neunten Stelle der Ligatabelle und sind zudem in der laufenden Rückrunde noch ohne Niederlage.

Die Ausgangsposition:

Einen 2:0 Heimerfolg bejubelten die Steirer in der vergangenen Runde gegen den SK Vorwärts. Die mit viel Selbstvertrauen ausgestatteten Kapfenberger hatten in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und gingen kurz vor der Pause durch einen abgefälschten Schuss von Kapitän Michael Lang mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit fand Vorwärts Steyr besser ins Spiel, wurde jedoch mit keinem Treffer belohnt. In der 95. Minute sorgte Paul Mensah für den 2:0 Endstand.

In einer wahren Wasserschlacht rangen die Königsblauen die Falken im Herbstdurchgang mit einem 4:2 Auswärtssieg in Kapfenberg nieder. Die Treffer erzielten damals Danilo Mitrovic, Fabian Strauss und Fabian Schubert mittels Doppelpack.

Von den letzten acht Partien in der Ersten und 2. Liga, welche in Linz stattfanden, konnten die Kapfenberger jeweils ohne Niederlage die Heimreise antreten. Höchste Zeit also, dass im neuen Stadion die miserable Bilanz verbessert wird.

Trainer Ronny Brunmayr vor dem Spiel: „Kapfenberg ist gut in die Rückrunde gestartet. Gerade defensiv ist unser kommender Gegner sehr schwer zu bespielen und wenn die Falken dann umschalten, kommen sie mit hoher Intensität. Für uns heißt das, dass wir das Spiel selbst in der Hand haben und ständig Druck auf den Gegner ausüben müssen. Wir wollen selbst spielbestimmend sein und dann bin ich zuversichtlich, dass wir endlich zu Hause gegen die Kapfenberger was mitnehmen können.“

Der Gegner:

Mit Denis Kovacevic (St. Pölten), Lukas Parger (Din. Zagreb II), Dominik Kotzegger (Admira Wacker II) und Dejan Sarac (vereinslos) konnte Trainer Abdulah Ibrakovic neue Kräfte in der Wintertransferzeit im Verein begrüßen. Sascha Fischl und Lukas Thonhofer stießen vom eigenen Nachwuchs zur Kampfmannschaft. Admin Omic (Bischofshofen), Matija Horvat (TSV Hartberg) und Oliver Bacher (Sturm Graz) wurden abgegeben.

Bereits seit fünf Jahren verstärkt David Sencar den SV Kapfenberg. Sein Debüt in der Bundesliga gab der gebürtige Leobner im Meisterjahr des GAK im Jahr 2004. 2005 folgte der Wechsel zum Kapfenberger SV bis 2015.  Zwei Gastspiele lieferte er dann beim TSV Hartberg und bei der Vienna, ehe er 2016 wieder in Kapfenberg landete. Seit 1. August 2020 ist David Sencar auch Co- Trainer.

Personelles:

Philipp Malicsek (Knieprobleme), Bernhard Janeczek (Hexenschuss) und der gelbgesperrte Turgay Gemicibasi sind am Freitag nicht dabei.

-> Stadionheftl

Nach dem erfolgreichen Auftritt der Königsblauen im Ländle waren in der 18. Runde die Falken aus Kapfenberg zu Gast im Hofmann Personal Stadion. Die Steirer lagen mit 22 Punkten an der neunten Stelle der Ligatabelle und konnten in der abgelaufenen Runde einen 2:0 Erfolg gegen den SK Vorwärts verbuchen.

Von den letzten acht Partien zwischen beiden Teams, welche in Linz stattfanden, konnte unsere Mannschaft keinen einzigen vollen Erfolg verbuchen und diese Statistik wollte man im Lager der Linzer heute unbedingt korrigieren. Trainer Ronny Brunmayr musste dabei auf die verletzten Malicsek und Janeczek, sowie auf den gesperrten Gemicibasi verzichten. Dafür stand Fabio Strauß wieder von Anfang an zur Verfügung.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens konnten die Blau-Weißen dann gleich in der vierten Minute eiskalt zuschlagen. Nach einem Freistoß von Dobras, welcher von der Querlatte abprallte, stand Felix Strauss ideal und drückte das Leder zur frühen Führung über die Linie. Das gab den Blau-Weißen natürlich dann entsprechend noch mehr Sicherheit – Ball und Gegner wurde laufen gelassen. In der elften Minute dann erneut eine dicke Möglichkeit – wiederum war es ein Freistoß von Dobras – diesmal Rückkehrer Fabio Strauß per Kopf nur um Haaresbreite neben das Tor.

Unsere Mannschaft hatte die Partie komplett im Griff. Die Gäste aus Kapfenberg konnten sich aufgrund einer perfekt eingestellten Defensive überhaupt nicht entfalten. Erst nach gut einer halben Stunde gelang den Falken ein Abschluss in Richtung Nicolas Schmid, welcher aber damit keine Probleme hatte. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit, als sich bei den Linzern etwas der Schlendrian eingeschlichen hatte, konnten die Steirer noch einmal zulegen und kamen zu einer Reihe von Eckbällen – aber auch diese konnten die Linzer solide verteidigen und so ging die Partie mit dem knappen 1:0 in die Kabine.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischten die Linzer einen idealen Start. Kapfenberg wurde sofort wieder unter Druck gesetzt und in der 55. Minute gab es nach Foulspiel von Kvakic Elfmeter. Torjäger Fabian Schubert ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und machte mit dem 19. Saisontreffer das 2:0. Es lief alles in die richtige Richtung. Die wenigen Vorstöße der Kapfenberger stellte unsere Mannschaft vor keinerlei Probleme. In der 64. Minute vergab Dobras eine gute Möglichkeit aus vollem Lauf – er hätte seinen starken Auftritt mit einem Treffer und der wohl endgültigen Entscheidung krönen können.

Die Linzer waren dem 3:0 näher, als die Gäste dem Anschlusstreffer. Kostic vergab in der 74. Minute alleine vor Keeper Stolz etwas leichtfertig. Wenig später musste Kvakic mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig unter die Dusche und das brachte natürlich noch mehr Räume für die Blau-Weißen. Die Partie war dann bereits in der Nachspielzeit, ehe es dann doch noch einmal im Kaster der Falken einschlug. Nach einer idealen Flanke von Schantl und einer perfekten Ablage von Schubert war der eingewechselte Pomer zur Stelle und markierte mit dem 3:0 auch den Endstand.

Eine tadellose Leistung bringt weitere drei Punkte für den FC Blau-Weiß Linz und vorerst wieder den zweiten Tabellenplatz.

LIVETICKER powered by LIWEST
0
Herzlich Willkommen zum heutigen Live-Ticker! Der FC Blau-Weiß Linz empfängt am heutigen Freitagabend die Falken aus Kapfenberg zum "Stahlduell"!
0
Die Steirer liegen derzeit mit 22 Punkten an der neunten Stelle der Ligatabelle und konnten in der abgelaufenen Runde dank eines 2:0 Erfolgs gegen den SK Vorwärts drei Punkte erobern.
0
In einer wahren Wasserschlacht rangen die Königsblauen die Falken im Herbstdurchgang mit einem 4:2 Auswärtssieg in Kapfenberg nieder. Danilo Mitrovic brachte nach zehn Minuten die Blau-Weißen mit 1:0 in Führung. Fabian Schubert sorgte in der 25. Minute nach Vorlage von Aleksandar Kostic für das 2:0. Marvin Hernaus brachte die Steirer zu Beginn der Halbzeit zwei mit seinem Treffer zum 2:1 heran. Jedoch Fabian Strauss sorgte mit dem 3:1 für den alten Abstand. Kapfenberg ließ nicht locker und machte durch das Tor von Elvedin Heric zum 3:2 die Partie wieder spannend. Praktisch im Gegenzug sorgte Fabian Schubert mit seinem Doppelpack für den 4:2 Endstand.
0
Von den letzten acht Partien in der Ersten und 2. Liga, die in Linz stattfanden, konnten die Kapfenberger jeweils ohne Niederlage die Heimreise antreten. Höchste Zeit, dass wir heute diese Statistik verändern.
0
Noch ohne Niederlage sind die Kapfenberger in der laufenden Rückrunde. Von den bisherigen acht Partien in der Fremde konnten die Falken drei siegreich beenden. Das ergibt den achten Rang der Auswärtstabelle.
0
Fabian Schubert konnte in der abgelaufenen Runde sein Torkonto auf 18 Treffer erhöhen und weiterhin die Tabellenspitze einnehmen. Bester Scorer der Kapfenberger ist aktuell Leo Mikic mit fünf erfolgreichen Abschlüssen.
1
ANSTOSS! Die Partie wurde soeben freigegeben.
2
Vorsichtiges Abtasten zu Beginn. Ideales Fußballwetter am heutigen Abend über dem Hofmann Personal Stadion.
3
Dobras wird gefoult und es gibt eine erste gute Freistoßsituation (22m, linke Position)...
4
TOOOOR für den FC Blau-Weiß Linz! Dobras mit einem perfekten Freistoß in die kurze Ecke - Felix Strauss steht dann ideal und drückt den Abpraller über die Linie.
6
Ein Start nach Maß in diese Partie! Die frühe Führung gibt jetzt natürlich noch mehr Sicherheit. Auf gehts Jungs!
8
Kapfenberg versucht es mit weiten Bällen - ein solcher gerade eben ist aber kein Problem, da Keeper Nicolas Schmid aufpasst und rechtzeitig heraußen ist.
9
Kapitän Lang rustikal gegen Mitrovic und dafür gibt es zurecht die gelbe Karte.
10
Dobras und Kostic über die linke Seite mit viel Action - sehr gut!
11
TOP-Chance für die Linzer! Freistoß über Dobras - Fabio Strauß per Kopf nur um Haaresbreite neben das Tor.
12
Elfmeteralarm! Kvalkic bringt Schubert im Strafraum zu Fall - das ist aber für den Schiedsrichter zu wenig und er lässt weiterspielen.
13
Sehr solider Auftritt bislang unserer Mannschaft. Die frühe Führung geht absolut in Ordnung.
17
17 Minuten sind gespielt und die Königsblauen haben hier die Partie komplett im Griff. Auch die Körpersprache bei den Zweikämpfen ist heute großartig. Bis lang läuft alles nach Plan - der KSV kann sich hier überhaupt nicht entfalten.
19
Gelbe Karte gegen Michi Brandner nach Foulspiel.
20
Zwei, drei gute Möglichkeiten in den letzten Minuten etwas leichtfertig weggeschenkt. Zu schnell werden die Bälle da nach der Eroberung wieder verloren.
23
Es bleibt dabei. Die Partie momentan etwas zerfahren. Wenig Highlights auf dem Platz.
24
Nach langer Zeit nun wieder eine Strafraumszene. Schubert tankt sich nach idealem Zuspiel über halblinks in den "16er" und versucht es dann mit einem Abschluss in die kurze Ecke - neben das Tor.
27
Früher hätte man halt in einer solchen Phase etwas die Stimmung auf den Rängen oder das "Drumerhum" eingefangen - aber das ist leider nach wie vor Fehlanzeige. Auf dem Platz weiterhin wenig los - unsere Jungs haben alles im Griff.
30
Halbe Stunde ist gespielt im Hofmann Personal Stadion und nach wie vor führen die Blau-Weiße durch den frühen Treffer von Felix Strauss mit 1:0.
31
Die Gäste aus Kapfenberg auch nach gut einer halben Stunde noch mit keinem Abschluss. Unsere Defensivreihe agiert bislang fehlerlos.
32
Und jetzt war es soweit! Heric versucht es aus gut 20 Metern - Schmid ist in der Ecke und kann parieren.
35
10 Minuten noch bis zur Pause! Viel Ballbesitz jetzt für die Königsblauen. Ein zweites Tor vor dem Seitenwechsel wäre natürlich noch ideal.
36
Amoah sieht eine weitere gelbe Karte.
37
Schade! Gut angetragener Freistoß - Mitrovic per Kopf - in die Arme von Stolz.
39
Dobras steht bereit und versucht den Freistoß aus der zweiten Reihe direkt - über das Tor.
41
Freistoß KSV! Weiter Ball in den Strafraum, wo Wimmer per Kopf klärt - wenig später gibt es den ersten Eckball im Spiel für die Falken.
43
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit die beste Phase für den KSV. Mittlerweile jetzt schon der dritte Eckball im Gang.
44
Mandler kommt aus vollem Lauf und aus gut 20 Metern - neben das Tor.
45
HALBZEIT! Pausenstand 1:0.
46
Weiter gehst mit den zweiten 45 Minuten!
48
Schneller Vorstoß der Linzer! Kostic aus gut 18 Metern mit dem Abschluss - Stolz pariert.
50
Die Linzer stehen weiter am Gas und holen den ersten Eckball.
55
Eine intensive zweite Halbzeit bislang und es gibt ELFMETER für unsere Mannschaft.
56
Gelbe Karte gegen Kvakic!
57
TOOOOR für den FC Blau-Weiß Linz! Schubert trifft vom Punkt zum 2:0. Sein bereits 19. Saisontor.
60
Eine Stunde gespielt und es läuft alles in die richtige Richtung. Das 2:0 gibt jetzt die nötige Sicherheit.
61
Nach langer Zeit wieder einmal die Gäste! Nach einem Eckball kommen die Falken zu einer Kopfballgelegenheit - neben das Tor.
64
NEEEEIN! Weiter Ball auf Dobras und er aus vollem Lauf knapp über das Tor.
65
Volle Action heute auf dem Platz! Wie immer mittendrinnen, Nicolas Wimmer!
66
Partie nach einem Zweikampf kurz unterbrochen. Ein Spieler der Falken muss behandelt werden.
67
Erster Wechsel bei den Linzern! Pomer kommt für Surdanovic.
67
Doppelwechsel bei den Gästen! Hurnaus und Grgic neu eim Spiel.
69
Auch Turgay Gemicibasi (Gelbsperre) ist heute im Stadion.
70
Heric sieht eine weitere gelbe Karte.
71
Nach einem abgefälschten Schuss gibt es Eckball für die Königsblauen! Bringt aber leider nichts ein.
73
Gute Viertelstunde noch! Unsere Jungs haben weiter das Zepter fest in der Hand.
74
NEEEIN! Kostic ganz alleine vor Stolz, nach feiner Vorarbeit von Schantl, und bringt das Leder nicht im Tor unter.
78
Kvakic sieht nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte.
80
Gasperlmair kommt für Kostic
82
Ein sichtlich zufriedener Trainer Ronny Brunmayr! Eine TOP-Leistung unserer Mannschaft heute. BRAVO!!!
86
Doppelwechsel bei den Königsblauen! Messing kommt für Mitrovic, Huber kommt für Dobras.
88
Voller Einsatz bis zum Schluss!
90
90 Minuten sind durch! Drei Minuten gibt es obendrauf.
92
TOOOOR für den FC Blau-Weiß Linz! Schantl mit einer idealen Flanke - Schubert legt per Kopf an und Pomi ist eiskalt zur Stelle.
94
ABPFIFF! Die Königsblauen gewinnen souverän mit 3:0 gegen Kapfenberg.
Statistik
6 Torschüsse 1
3 Schüsse daneben 2
3 Eckbälle 5
18 Fouls 16
0 Abseits 1

Liga Tabelle