Tor nach Eckball besiegelt Niederlage

WhatsApp Image 2024-04-22 at 12.06.33

Im 4. Frühjahrsspiel der Admiral Frauenbundesliga traf unser Damenteam auf Austria Wien. Die Veilchen waren vor diesem Spiel 9 Matches ungeschlagen und zählten nicht nur deshalb, sondern auch wegen des 6:1-Sieges im Herbst als klarer Favorit in diesem Spiel.
Schon nach 3 Minuten bekamen die Wienerinnen auch schon die Chance zur Führung, doch der Lupfer über Torfrau Ritter ging knapp am Tor vorbei. Ab diesem Zeitpunkt spielte aber auch unser Team gut mit und kam selbst in der 13. Minute zu einer Topchance. Sterrer dribbelt durchs Mittelfeld und spielt den Ball auf die am 11er alleinstehende Jedvaj. Deren Schuss kann aber die Austria-Torfrau entschärfen. In Halbzeit 1 können sich dann beide Teams kaum gefährliche Torchancen erspielen und so geht es bei nasskaltem Wetter mit 0:0 in die Pause. Nach Wiederanpfiff erarbeiten sich die Wienerinnen mehr Spielanteile und Lara Ritter kann einen Schuss aus kurzer Distanz parieren. In Minute 71 kommt es zu einem Eckball für die Austria. Die Hereingabe verwertet Volkmar zum einzigen Tor des Nachmittages, da Drescher nach einem Eckball volley nur die Torfrau trifft und Sisic den Ball neben die Stange setzt. Wieder kann man mit dem Spiel, nicht aber mit dem Ergebnis zufrieden sein. Nächste Woche beim Spiel in Innsbruck heißt es nun alles in die Waagschale werfen, um endgültig den Klassenerhalt fixieren zu können.

Kleinmünchen/BW Linz : FAK Austria Wien 0:1 (0:0)

Ritter; Drescher, Krinzinger, Rauch, Zeilinger, D´Angelo, Sprung, Sterrer (K), Fankhauser (71. Wiener), Jedvaj (81. Grgic), Sisic,