SKU Amstetten
vs.
FC Blau-Weiss Linz

eroded-top-white

2. Liga | 19 Runde

20. April 2021, 18:30 Uhr

Ertl Glas-Stadion

VS.
0 : 2

Matchsponsor:

eroded-bottom-white

Drei Punkte im Nachtrag gegen Amstetten

Teilen:

Aufgrund starken Schneefalls musste in der 19. Runde der 2. Liga die Partie in Amstetten beim Stand von 1:0 für unsere Mannschaft abgebrochen werden und wird nun am kommenden Dienstag nachgetragen. In der Zwischenzeit sind die Amstettner in der Tabelle mit 27 Punkten vom siebten auf den zehnten Platz zurückgefallen.

Die Ausgangsposition:

Nach vier Niederlagen en suite mussten die Mostviertler in der abgelaufenen Runde eine weitere Niederlage gegen die Jungbullen aus Salzburg mit 3:0 einstecken. Generell läuft es bislang in der Rückrunde alles andere als positiv – aus 13 Runden wurden nur neun Punkte erspielt.

In einer heiß umkämpften Partie konnten die Königsblauen im Herbstdurchgang einen 2:0 Heimerfolg feiern und natürlich zeichnete damals ein Doppelpack von Fabian Schubert für den Erfolg verantwortlich.

Trainer Ronny Brunmayr vor dem Spiel: „Die Intensität ist momentan schon sehr hoch und wir müssen schauen, dass wir wieder alle Spieler fit bekommen und aus dem Vollen schöpfen können. Mit einer engagierten Leistung wollen wir wieder dort ansetzen, wo wir vor einigen Wochen aufhören haben müssen. Es geht wieder bei Null los, trotzdem aber wollen wir uns das holen, was wir nicht bekommen hatten.“

Der Gegner:

Drei neue Gesichter konnte Trainer Joachim Standfest nach der Winterpause im Kader begrüßen. Valentin Grubeck und Arne Ammerer wechselten von Ried zur SKU. Issiaka Quedraogo suchte ebenso eine neue Herausforderung in Amstetten.

Toptorschütze der Standfest Truppe ist der gebürtige Amstettner und Blau-Weiß Schreck David Peham. Er begann seine Karriere in der Kampfmannschaft von Admira Wacker II in der Regionalliga. Weitere Stationen waren SV Gaflenz und Vorwärts Steyr, wo er in 55 Partien neun Treffer erzielte. Seit 2015 trägt er den Dress der SKU Amstetten und erzielte bisher für die Mostviertler in 142 Partien 56 Tore.

Personelles:

Philipp Malicsek kehrt wieder zurück in den Kader. Allerdings stehen hinter Wimmer und Schubert noch Fragezeichen. Ein Einsatz entscheidet sich erst kurzfristig.

Nur starkes Schneetreiben verhinderte einen weiteren Erfolg unserer Mannschaft in der 19. Runde in Amstetten – am heutigen Dienstag gab es die Neuauflage im Ertl-Glas Stadion und wie sagte Trainer Ronny Brunmayr vor dem Spiel: „Wir holen uns heute das, was wir letztes Mal nicht bekommen haben.“

Unser Trainer vertraute bei dieser Mission auf die exakt gleiche Startelf wie zuletzt beim 5:0 Erfolg gegen Rapid II. Amstetten dagegen wollte mit aller Macht nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge wieder in die Spur finden.

Von der ersten Minute an überzeugten die Linzer wie erwartet mit einer überzeugenden Körpersprache und viel Übergewicht im Ballbesitz. Amstetten verteidigte mit Mann und Maus und konnte sich in der Anfangsphase kaum befreien. Aber trotz Powerplay wollten nicht wirklich gefährliche Strafrauszenen entstehen – immer wieder verhinderten Ungenauigkeiten im letzten Drittel unserer Mannschaft einen Torerfolg.

Und so waren es die Mostviertler, welche nach 20 Minuten praktisch aus dem Nichts die erste gefährliche Chance vorfanden. Nach einer Hereingabe von unserem Ex-Außenverteidiger Grasegger war es Torjäger Peham, der am kurzen Eck an Schmid scheiterte. Unsere Mannschaft ließ sich daraus aber nicht aus der Ruhe bringen und suchte weiter konsequent den Weg nach vorne. In der 38. Minute wurden die Angriffsbemühungen dann doch belohnt. Nach einem weiten Abschlag von Schmid, und einer Koproduktion über Surdanovic und Schubert landete der Ball bei Dobras, der Keeper Verwüster mit einem überlegten Abschluss keine Chance ließ. Die 1:0 Führung zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient und letztendlich auch der Pausenstand.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Königsblauen alles im Griff. Amstetten konnte zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden – da half auch die Hereinnahme von Ouedraogo und Schagerl zur Pause nichts. Die Linzer suchten weiter den Weg nach vorne und drückten auf die Entscheidung. In der 61. Minute war es dann auch soweit. Nach einer Hereingabe von Pomer war Dobras zur Stelle – der hatte das Auge für Schubert und unser Torjäger ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte mit seinem 30. Saisontreffer das 2:0.

Im weiteren Spielverlauf viele Wechsel auf beiden Seiten. Amstetten hatte längst erkannt, dass auch heute gegen die Königsblauen nichts zu holen ist. Zu abgeklärt und zu fokussiert agierten unsere Jungs über die gesamte Spielzeit.

Am Ende blieb es beim verdienten 2:0 Erfolg und durch den Ausrutscher von Liefering wurde die Tabellenführung auf fünf Punkte ausgebaut.

LIVETICKER powered by LIWEST
0
Herzlich Willkommen zum heutigen Live-Ticker! Der FC Blau-Weiß Linz gastiert zum fälligen Nachtragsspiel in Amstetten.
0
Die Aufstellungen sind mittlerweile online! Trainer Brunmayr nimmt keine Veränderung in der Startelf vor.
0
Amstetten hat momentan mit fünf Niederlagen in Folge einen absoluten Negativlauf.
0
Im Rahmen der 2. Liga und des ÖFB Cups kam es bisher zu sechs Partien der beiden Vereine gegeneinander. Die Stahlstadtkicker konnten in diesen Spielen lediglich einen vollen Erfolg feiern.
0
Von den gespielten elf Heimpartien mussten die Amstettner vier Niederlagen einstecken. Allerdings spielte man bislang auch vier Mal unentschieden. Das ergibt 13 Punkte und Platz 14 der Heimtabelle.
0
Felix Strauss muss heute aufpassen - bei einer weiteren Gelben Karte wäre er gesperrt.
1
AUF GEHTS! Die Partie wurde soeben freigegeben.
2
Beim letzten Mal Schnee und heute Regen! Blau-Weiß in Amstetten bedeutet Niederschlag!
4
Viel Ballbesitz in der Anfangsphase für unsere Mannschaft, die hier auch sofort das Kommando übernimmt.
6
Bislang noch keine Highlights im Spiel.
8
Erste gute Möglichkeit jetzt nach acht Minuten! Surdanovic mit viel Tempo durch die Mitte - mit dem Auge für Pomer aus links - Ball in den Strafraum kommt, gut, wird geklärt und es gibt Eckball,
9
Viel Druck jetzt! Wimmer kommt aus gut 16 Metern volley zum Abschluss - über das Tor.
10
Grasegger foult Dobras und es gibt Freistoß (17m, halblinks)...
11
Freistoß von Dobras landet in der Mauer - Gemicibasi im Nachschuss neben das Tor,
12
Amstetten sehr passiv und ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt. Linz drückt auf die Führung.
13
Das Powerplay hält an - Amstetten mit fast jedem Spieler am eigenen Strafraum - sehr viele Beine verstellen da den Weg.
13
Gelbe Karte gegen Scharner!
14
Gelbe Karte gegen Felix Strauss - es ist die fünfte und damit ist er im nächsten Spiel gesperrt.
15
Freistoß Amstetten! Ball von Lichtenberger kommt gut in den Strafraum - Kopfball wird immer länger und Schmid muss zur Ecke klären. Beste Chance bislang für Amstetten.
17
Freistoß BW! Ball kommt an den Strafraum - Mitrovic versucht es direkt - neben das Tor.
18
Wieder ein schneller Vorstoß der Linzer! Pomer durch die Mitte, nimmt Schantl mit - Flanke dann aber zu weit.
20
TOP-Chance Amstetten! Nach einer Hereingabe von Grasegger kommt Peham am kurzen Eck zum Abschluss - Schmid kann parieren.
23
Die letzte Konsequenz im Spiel nach vorne fehlt uns noch heute. Viele Fehlpässe im letzten Drittel.
25
25 Minuten gespielt und trotz Übergewicht jetzt erst der erste Torschuss. Dobras aus gut und gerne 25 Metern - in die Arme von Keeper Verwüster.
28
Surdanovic kommt über rechts in den Strafraum und versucht es aus spitzem Winkel - wieder kann Verwüster klären.
30
Halbe Stunde gespielt! Amstettens Dirnberger muss intensiv behandelt werden. War ohne Fremdeinwirkung.
33
Wechsel bei Amstten! Dirnberger muss runter, neu im Spiel Deinhofer.
35
Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt Mitrovic zum Kopfball - deutlich neben das Tor.
36
Gemicibasi übel von Scharner gefoult und muss behandelt werden,
38
TOOOOR für den FC Blau-Weiß Linz! Weiter Abschlag von Schmid, Surdanovic zu Schubert, der weiter zu Dobras und der lässt Verwüster aus kurzer Distanz mit einem überlegten Abschluss keine Chance.
40
Freistoß BW! Gemicibasi aus gut 20 Metern Vollspann - Verwüster klärt mit viel Mühe.
45
PAUSE! Die Partie geht mit der knappen 1:0 Führung für uns in die Kabinen.
46
Weiter gehts mit den zweiten 45 Minuten!
46
Amstetten wechselt zwei Mal zur Pause! Ouedraogo und Schagerl neu im Spiel.
50
Fünf Minuten gespielt im zweiten Durchgang und diese sind beinahe ereignislos verlaufen. Alles im Lot! Unsere Jungs haben alles im Griff.
52
Schagerl aus der Distanz weit daneben.
54
Gelbe Karte gegen Stark.
56
Schade! Gute Hereingabe von der linken Seite - Schubert kommt dann aber einen Schritt zu spät.
61
TOOOOOR für den FC Blau-Weiß Linz! Pomer kommt über rechts in die Gänge, spielt wunderbar in den Strafraum - Pomer legt nochmals quer und Schubi macht seinen 30. Saisontreffer.! YEEEES! 2:0.
64
Erster Wechsel bei den Linzern! Kostic kommt für Pomer.
67
Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt Wimmer per Kopf zum Abschluss - über das Tor.
70
20 Minuten noch zu spielen! Alles deutet auf einen neuerlichen Erfolg unserer Mannschaft hin. Mittlerweile ist der Regen in Amstetten wieder stärker geworden. Nein, nein, keine Sorge - ein Abbruch ist kein Thema - nicht einmal für Amstetten ;-)
71
Grubeck kommt für Grasegger!
73
Herrliches Solo von Schantl - Ablage für Gemicibasi - Schuss geht dann deutlich über das Tor.
75
Zweiter Wechsel bei den Königsblauen! Janeczek kommt für Surdanovic.
77
Gelbe Karte gegen Ammerer.
81
Keine 10 Minuten mehr zu spielen! Amstetten wirkt überfordert! Unsere Mannschaft in allen Belangen überlegen und spielt das hier auch sauber zu Ende.
82
Gelbe Karte gegen Gemicibasi.
85
Nach langer Zeit wieder eine Torraumszene! Grubeck kommt aus 15 Metern zum Abschluss - Schmid kann parieren.
88
Wechsel bei den Linzern! Schubert macht Platz für Filip. Gasperlmair kommt für Mitrovic und Malicsek kommt für Dobras.
90
AUS! ENDE! VORBEI! Die Königsblauen gewinnen den Nachtrag in Amstetten mit 2:0. Es war der achte Sieg in Folge und der 30. Saisontreffer von Fabian Schubert.
Statistik
3 Torschüsse 5
1 Schüsse daneben 6
4 Eckbälle 5
11 Fouls 11
2 Abseits 3

Liga Tabelle