FC Blau-Weiß Linz
vs.
SV Kapfenberg

eroded-top-white

2. Liga | 15 Runde

20. November 2021, 14:30 Uhr

Hofmann Personal Stadion

VS.
2 : 2

Matchsponsor:

eroded-bottom-white

Last Minute Ausgleich gegen Kapfenberg

Teilen:

In der 15. Runde und damit auch letzten Hinrundenpartie der Meisterschaft kommt es im Hofmann Personal Stadion zur Partie gegen die Falken aus Kapfenberg. Die Steirer belegen aktuell mit 16 Punkten den zehnten Rang der Ligatabelle.

Die Ausgangsposition:

Ein Blick in die Vereinshistorie zeigt bisher 24 Duelle zwischen Blau-Weiß Linz und den Steirern. Zehn Siege für Kapfenberg, sieben volle Erfolge für die Stahlstädter und sieben Unentschieden ergeben in der Bilanz einen leichten Vorteil für unsere Gäste. Von den zwölf Gastspielen der Kapfenberger in Linz, wurden sechs Mal die drei Punkte in die Steiermark mitgenommen – ein Umstand, welchem unseren Mannschaft unbedingt entgegen wirken will.

Trotz Rückstand holten die Kapfenberger in der vergangenen Runde im Heimspiel gegen die Juniors OÖ. in der Schlussminute noch einen Punkt. Der in der 72. Minute eingewechselte Paul Sarac sorgte in der 94. Minute für den 1:1 Ausgleich. Dem Spielverlauf nach ein schmeichelhafter Punktegewinn der Kapfenberger.

In der Saison 2020/21 konnten die Königsblauen beide Partien für sich entscheiden. Im Herbst gab es in der dritten Runde einen 4:2 Erfolg im Franz Fekete Stadion und in der Rückrunde einen 3:0 Sieg in Linz.

Trainer Gerald Scheiblehner vor dem Spiel: „Ziel ist, dass wir im letzten Heimspiel der Saison eine gute Leistung bringen. Wir wollen die 30-Punkte Marke knacken, was am Ende ein großer Erfolg wäre. , das wäre ein großer Erfolg. Mit Kapfenberg wartet eine sehr unangenehme Mannschaft auf uns, die schwer zu bespielen ist. Wir wollen aber alles geben und gehen gut vorbereitet in d das Spiel.“

Der Gegner:

Knalleffekt auf der Trainerbank der Steirer. Trainer Abdulah Ibrakovic nahm ein Angebot vom FC Prishtina (Spitzenverein aus dem Kosovo) an und wechselte mit sofortiger Wirkung. Interimistisch haben Vladimir Petrovic und David Sencar das Training übernommen. Der 49 jährige Kroate Petrovic ist im Besitz der UEFA-A-Lizenz und war bisher Co-Trainer unter Ibrakovic bzw. Kurt Russ. Seit Juli 2021 ist der 37 jährige Leobner David Sencar ebenfalls als Co-Trainer engagiert. Er besitzt die UEFA-B- Lizenz und war bis zum Ende der Saison 2020/21 als aktiver Fußballer beim SV Kapfenberg tätig.

In der Sommertransferperiode wurden zehn neue Spieler in den Kader aufgenommen. Unter ihnen Dardan Shabanhaxhaj und Winfred Amoah von Sturm Graz, sowie Matthias Puschl aus Lafnitz. Neun Spieler suchten neue Herausforderungen bei anderen Vereinen. So zog es Franz Stolz und Michael Lang nach St. Pölten. Leo Mikic wechselte nach Ried, Paul Mensah nach Rumänien (FC Botosani) und Marvin Hernaus nach Lafnitz.

Personelles:

Bernhard Janeczek fällt aufgrund Magen-Darmproblemen aus.

LIVETICKER powered by LIWEST
Hallo und herzlich Willkommen zum heutigen Live-Ticker! Der FC Blau-Weiß Linz empfängt den SV Kapfenberg.
Ein Blick in die Vereinshistorie zeigt bisher 24 Duelle zwischen Blau-Weiß Linz und den Steirern. Zehn Siege für Kapfenberg, sieben volle Erfolge für die Stahlstädter und sieben Unentschieden ergeben in der Bilanz einen leichten Vorteil für unsere Gäste.
Von den zwölf Gastspielen der Kapfenberger in Linz, wurden sechs Mal die drei Punkte in die Steiermark mitgenommen – ein Umstand, welchem unseren Mannschaft unbedingt entgegen wirken will.
Trotz Rückstand holten die Kapfenberger in der vergangenen Runde im Heimspiel gegen die Juniors OÖ. in der Schlussminute noch einen Punkt. Der in der 72. Minute eingewechselte Paul Sarac sorgte in der 94. Minute für den 1:1 Ausgleich. Dem Spielverlauf nach ein schmeichelhafter Punktegewinn der Kapfenberger.
In der Saison 2020/21 konnten die Königsblauen beide Partien für sich entscheiden. Im Herbst gab es in der dritten Runde einen 4:2 Erfolg im Franz Fekete Stadion und in der Rückrunde einen 3:0 Sieg in Linz.
Beide Teams kommen aufs Feld! In wenigen Augenblicken gehts los!
1
ANKICK! Die Partie wurde soeben freigegeben.
2
Windhager kracht da frontal mit einem Gegenspieler zusammen. Partie unterbrochen.
3
Sowohl bei Windhager, als auch bei Sarac geht es wieder weiter. Die Köpfe brummen aber sichtlich.
5
Die Anfangsphase zerfahren und hart umkämpft. Noch keine Linie im Spiel.
6
Und dann die erste TOP-Chance für die Linzer! Brandner ideal auf Kostic, der steckt durch und Seidl bringt den Ball nicht am Keeper der Gäste vorbei.
7
Unsere Mannschaft hat mittlerweile das Kommando übernommen. Deutlich mehr Ballbesitz und Zug nach vorne.
8
Das übliche Bild! Chancen in der Anfangsphase in Hülle und Fülle! Surdanovic scheitert diesmal aus gut 13 Metern nur knapp am langen Eck.
9
Blau-Weiß weiter tonangebend und jetzt auch mit dem ersten Eckball - bringt uns aber nichts ein.
10
NEEEEIN! Mehr Chance geht jetzt dann nicht mehr! Nach einer Hereingabe von Surdanovic scheitert Kostic gleich zwei Mal aus kurzer Distanz - gibts ja nicht.
11
Die Führung wäre mittlerweile mehr als verdient! Kapfenberg ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt.
12
Freistoß BW! Koch aus gut 30 Metern - Ball wird abgefälscht und es gibt die nächste Ecke.
13
KSV-Keeper Patrick Krenn jetzt bereits mit einigen starken Paraden. Seine Mitspieler können sich bei ihm bedanken, dass es noch torlos steht.
14
Linzer lassen Ball und Gegner laufen! Sehr schön anzusehen. Spielerisch ist das heute bis lang ganz hervorragend.
15
Viertelstunde gespielt! Kostic kurbelt über links und bringt die Hereingabe - die Gäste können klären.
16
Starker Ballgewinn von Strauss in der eigenen Hälfte - Vorstoß mit viel Tempo, wird dann aber zu schlampig zu Ende gespielt.
17
Pichorner rüde gegen Pirkl und warum es hier keine Gelbe Karte gibt bleibt fraglich.
18
Kostic wieder mit einer guten Aktion über links - Hereingabe auf Surdanovic endet dann mit einem Abseitspfiff.
19
Viel Einsatz von Windhager und er holt uns da noch den dritten Eckball heraus.
20
20 Minuten gespielt und Surdanovic zieht aus gut 20 Metern auf - Krenn mit einer weiteren starken Parade.
21
Chancen im Minutentakt! Windhager kommt über rechts, legt zurück und Seidl scheitert nur um Haaresbreite.
22
Weiter, weiter! Trainer Scheiblehner treibt unsere Jungs nach vorne - Brandner derweil mit einem zu weiten Ball für Surdanovic.
23
Auch nach 23 Minuten machen hier nur die Linzer das Spiel! Die Gäste bislang mit keiner einzigen Offensivaktion.
24
TOOOR für die Linzer! Nach einem weiten Ball von Brandner in die Spitze macht Windhager alles richtig, legt quer und Surdanovic stellt auf 1:0.
25
Nach 25 Minuten also ist der Bann gebrochen und das war jetzt mehr als verdient. WEITER JUNGS !!!
27
Eigentlich war der Ball drinnen und Kostic ließ sich schon feiern - doch dann ertönte die Pfeife - leider war da ein Handspiel dabei.
29
Nach einem Freistoß für die Gäste jetzt erstmals Schmid im Strafraum zur Stelle - unsere Nummer 1 hat da alles unter Kontrolle.
30
Halbe Stunde gespielt und Brandner bleibt nach einer heftigen Attacke von Puschl liegen. Es wird ruppiger!
31
Gelbe Karte gegen Puschl.
32
Freistoß BW! Strauss mit dem weiten Ball nach vorne - an Freund und Feind vorbei.
34
Gut 10 Minuten noch bis zur Pause! Der amtierende Meister hat hier weiterhin alles fest im Griff und sucht die Entscheidung.
35
TOR für den SV Kapfenberg! Und dann passen wir ein einziges Mal nicht auf, bringen hinten den Ball nicht weg und Eloshvili macht aus gut 11 Metern den 1:1 Ausgleich.
36
Komplett entgegen dem Spielverlauf! Auf einmal sind die Steirer hier wieder im Spiel.
37
Wir nehmen aber schon wieder fahrt auf. Koch pflügt da durch das Mittelfeld, kommt in den Strafraum - wird dort aber vom Ball getrennt.
38
TOR für den SV Kapfenberg! Schneller, weiter Ball in die Spitze - Strauss und Mitrovic können nicht klären und dann schnürt Eloshvili seinen Doppelpack.
39
Die letzten Minuten sind jetzt eigentlich nicht in Worte zu fassen. Über eine halbe Stunde sind die Falken hier komplett abgemeldet und drehen auf einmal innerhalb weniger Minuten einen Rückstand.
40
Fünf Minuten noch im ersten Durchgang. Dieser Doppelschlag hat jetzt natürlich Spuren hinterlassen - die Mannschaft brauch jetzt dringend eine Pause.
41
Mitrovic versucht es mit einer Kanne aus gut 25 Metern - über das Tor.
44
Wie auch zu Beginn des Spiels momentan das Geschehen auf dem Platz sehr zerfahren. Die Pause kommt jetzt genau richtig.
45
HALBZEIT! Mit einem 1:2 für Kapfenberg geht es in die Kabinen.
46
Weiter gehts mit den zweiten 45 Minuten!
46
Wechsel zur Pause! Brandner geht aus dem Spiel - Malicsek neu mit von der Partie.
48
Offener Schlagabtausch zu Beginn der zweiten Hälfte und die Gäste holen sich da gleich den ersten Eckball.
50
Es fehlen uns noch die Szenen im zweiten Durchgang! Trainer Scheiblehner sichtlich unzufrieden.
55
Partie zeichnet sich momentan nicht wirklich durch gelungene Spielzüge aus. Eher durch ruppige Szenen. Vor allem Eloshvili wird da ein echter Sympathieträger am heutigen Nachmittag.
56
Zweiter Wechsel! Plojer kommt für Kostic.
60
Eine Stunde gespielt! Weiterhin ist das Gebotene auf dem Platz sehr holprig. Wir finden überhaupt keinen Zugriff mehr.
61
Die Gäste stehen defensiv bislang im zweiten Durchgang sattelfelst. Unsere Mannschaft kann sich jetzt aber wieder etwas mehr nach vorne orientieren.
62
NEEEIN! Nach tollem Zuspiel von Strauss hat Windhager die große Möglichkeit - Krenn pariert zur Ecke.
63
Wir bekommen wieder Zug hinein! Klasse Flanke von Windhager und dann verfehlt Surdanovic per Kopf nur um einen Zentimeter.
65
Doppeltausch bei den Gästen nach 65 Minuten! Unter anderem Doppelpack Eloshvili geht vom Feld.
67
500 Besucher sind heute live im Hofmann Personal Stadion mit von der Partie.
68
AUF GEHTS JUNGS!!! Es fehlt nicht viel. Hier ist noch nichts verloren.
70
20 Minuten noch zu spielen! Mangelnden Einsatz kann man unserer Mannschaft bei Gott nicht vorwerfen. Daran liegt es sicher nicht!
72
Nächster Wechsel! Borsos kommt für Seidl.
74
Und Borsos stellt sich gleich mit einer Gelben Karte vor.
76
Wir bieten bereits in die Schlussviertelstunde ein. Was geht hier noch? Wir bräuchten dringend wieder eine Strafraumszene.
77
Gelbe Karte gegen Graschl.
78
Es will dann auch einfach nicht sein! Mitrovic mit einem Kopfball an die Querlatte. NEEEIN!
80
Die letzten 10 Minuten laufen! Alles nach vorne muss jetzt die Devise sein.
82
Eder kommt für Pirkl.
84
Alles oder Nichts! Wir setzen jetzt alles auf eine Karte und machen komplett auf.
85
Wahnsinn! Mitrovic wieder im Strafraum mit Platz - Krenn mit einer Glanzparade.
89
Kapfenberg steht weiter defensiv sehr gut. Wir kommen einfach nicht mehr gefährlich vor das Tor.
90
NEEEEIN! Malicsek kommt im Strafraum zum Abschluss und haut den Ball neben das Tor.
93
Zwei Eckbälle in Folge (mittlerweile der 10te) bringt uns nichts ein.
94
Im Konter lässt Amoah eine 1000% Chance liegen!
94
Gelbe Karte gegen Strauss.
95
ELFMETER für die Linzer!
95
TOOOOOOR für die Linzer! YEEEES!!!! KOCH macht es vom Punkt!
95
AUS! ENDE! VORBEI! Wir holen in letzter Minute einen Punkt beim 2:2 gegen Kapfenberg.
Statistik
8 Torschüsse 3
6 Schüsse daneben 0
10 Eckbälle 1
13 Fouls 15
2 Abseits 0
Tabelle - 2. Liga
Tabelle - 2. Liga
Rang Mannschaft Spiele S U N Tore +/- Punkte
1 SV Horn 4 4 0 0 6:2 4 12
2 First Vienna FC 1894 4 2 2 0 5:2 3 8
3 SK STURM GRAZ II 4 2 1 1 9:5 4 7
4 FC Flyeralarm Admira 4 2 1 1 9:8 1 7
5 SKU Ertl Glas Amstetten 3 2 1 0 7:2 5 7
6 FAC Wien 4 2 1 1 6:2 4 7
7 SKN St. Pölten 4 2 1 1 10:7 3 7
8 Grazer AK 1902 4 1 2 1 5:5 0 5
9 FC Liefering 4 1 2 1 7:7 0 5
10 SK Vorwärts Steyr 4 1 1 2 8:9 -1 4
11 FC Blau Weiss Linz 4 1 1 2 6:7 -1 4
12 SV Licht-Loidl Lafnitz 3 1 0 2 2:7 -5 3
13 Young Violets Austria Wien 4 0 2 2 8:11 -3 2
14 SK Rapid II 3 0 2 1 4:8 -4 2
15 KSV 1919 3 0 1 2 2:6 -4 1
16 FC Mohren Dornbirn 1913 4 0 0 4 2:8 -6 0